Informationslogistik

In immer kürzeren Abständen müssen immer mehr Informationen – digital oder physisch – zeitnah und zielgenau verteilt werden.

Informationslogistik beschäftigt sich als Teil des Informationsmanagements mit den Informationsflüssen innerhalb von Organisationen.

Man unterscheidet die Bereiche

  • Input-Management: eingehende physische oder elektronische Dokumente aller Art
  • Fachprozesse: Geschäftsprozesse aller Unternehmensbereiche, in denen Dokumente verarbeitet und bearbeitet werden
  • Output-Management: ausgehende physische oder elektronische Dokumente aller Art

Die Informationslogistik sorgt dafür, dass

  • die richtigen Informationen (WAS)
  • zur richtigen Zeit (WANN)
  • beim richtigen Empfänger (WO)
  • in der richtigen Form (WIE)
  • unter Einhaltung rechtlicher Vorgaben (Compliance)

zur Verfügung stehen.

Informationen können elektronisch oder papierbasiert vorliegen, beispielsweise als Briefe, E-Mails, DE-Mails, Dateien, Voice-Mails, Fax oder SMS.

MailConsult unterstützt Sie bei der Optimierung Ihrer unternehmensspezifischen Informationslogistik, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Infografik: Die drei Bereiche der Informationslogistik