Artikel zum Schlagwort "Poststelle"

Ersetzendes Scannen: Sparen Sie sich das Papier

Für viele Organisationen ist das „Ersetzende Scannen“ noch immer ein heißes Eisen. Dabei sind die Anforderungen an die erforderlichen Scan- und Archivierungsprozesse weitgehend klar und es gibt nur noch sehr wenige Dokumententypen, bei denen ihre Vernichtung Risiken birgt. Dieser Artikel zeigt, worauf es beim „Ersetzenden Scannen“ ankommt. Wir sind manchmal schon etwas berufsblind. Für uns ist die Vernichtung von Papier in den meisten Fällen nach dem Ersetzenden Scannen kein Thema… weiterlesen…

Der schwierige Umgang mit Privatsendungen in der Poststelle

Immer wieder taucht bei der Analyse der Bearbeitungsprozesse in Poststellen eine Frage auf: Wie gehen wir mit privaten Sendungen im Posteingang und Postausgang um? Wir empfehlen eine verbindliche und klar kommunizierte Regelung im Umgang mit Privatsendungen. Legen Sie fest, welche Aufwände Sie bereit sind für private Dienstleistungen in der Poststelle zu investieren. Aus der Praxis: Nett gemeinter Service für Ausgangspakete Viele Organisationen stellen für ihre Mitarbeiter ein schwarzes Brett für „Suche… weiterlesen…

Change Management – das Thema auf der 6. Jahreskonferenz – „Effiziente Postbearbeitung“ in Wien

Dieses Jahr stand das Thema „Change Management“ im Mittelpunkt.
Neue Prozesse wie Digitalisierung verlangen den Menschen einiges ab. Sie müssen sich umstellen und wer mag das schon gerne? Professor Dr. Rapp beantwortete in einem faszinierenden Vortrag, der ganz anders war als alle anderen, wann Menschen wirklich bereit sind für grundlegende Veränderungen. Außerdem wurden die Sieger des diesjährigen Preises „Poststelle des Jahres“ durch die Österreichische Post AG gekürt. MailConsult führt den Benchmark durch.